Ich bin jederzeit telefonisch erreichbar über 040 46644245

Flexible Öffnungszeiten
auch am späten Abend oder am Samstag
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 12:00-19:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

  • Home
  • Infos
  • YAG Lasertechnik

YAG Lasertechnik

Während der vergangenen 15 Jahre hat es sich gezeigt, dass gütegeschaltete (Q-S) Nd: YAG Laser sehr wirksam bei der Entfernung von Tätowierungen sind. Berührungslos,selektiv, schmerzarm und gewebeschonend.
Q-Switched (gütegeschaltet) bedeutet,dass das energiereiche Laserlicht des Tattoolasers über einen Zeitraum von einigen tausendstel Sekunden gesammelt und dann in einem komprimierten Lichtblitz auf die Haut gesetzt wird. Farbpigmente erhalten ultrakurze Laserimpulse und werden durch die Schockwelle des Laserstrahls in kleine Teile zersprengt. Dieser Lichtblitz ist nur wenige milliardstel Sekunden kurz, aber dafür mit sehr hoher Energieleistung.
Nd:YAG-Laser heißt, dass der Laser als aktives Medium einen Neodym-Dotierten Yttrium- Aluminium Granat- Kristall verwendet.
Das umliegende Hautgewebe reagiert auf die extrem kurzen Impulse des Laserstrahls nicht und bleibt unverletzt. Das Licht erkennt jedoch dabei selektiv, also gezielt die Tattoo-Pigmente oder auch den Farbstoff der Altersflecke der Haut.
Dies nennt man selektive Photothermolyse, da die Schockwelle des Tattoolaserlichtes eine photoakustische, mechanische Schädigung des Farbpigments bewirkt.
Die Farbpigmente werden nach der Behandlung mit dem Q-Switched Nd: YAG Laser als Fremdkörper erkannt und die Fresszellen (Makrophagen) transportieren die Farbpartikel über das Blut sowie über das Lymphsystem ab.
Grundsätzlich ist die Photothermolyse mit dem Q-S Nd: YAG Tattoolaser bei zahlreichen Pigmenten in der Haut möglich.
Zu denken ist hierbei z.B. an Permanent Make-up, Tusche, Tattoofarben, Melanin-Pigment, Teer, Pulverschmauch, Kohle, dunkle Hautflecken und Schmutz-Einsprengungen ( z.B. durch Unfälle mit Feuerwerkskörpern).